Heute hatten wir „den“ Badminton-Verein Schleswig-Holsteins zu Gast: Blau-Weiß-Wittorf und zwar die sechste Mannschaft. Wir sind froh, wenn wir „eine“ Mannschaft zusammen kriegen 😉 Heute hatten wir auch beide Damen am Start; ist ja auch nicht immer gegeben.

Andrea und Janine durften auch gleich anfangen und hatten es mit zwei sehr jungen Mädels zu tun. Und die hatten es schon richtig gut drauf, konnten den ersten Satz mit 12:21 gewinnen. Aber unsere Damen haben sich nicht beeindrucken lassen, einen tollen zweiten Satz gespielt und den mit 21:19 gewonnen; Entscheidungssatz. Der war wieder sehr ausgeglichen, zum Schluss hatten die Mädels von BWW mit 19:21 das bessere Ende.

Kevin und Karsten durften im ersten Herrendoppel ran und die Gegner waren mit allen Wassern gewaschen. Trotzdem konnten unsere Herren den ersten hart umkämpften Satz mit 21:19 gewinnen. Der zweite sollte dann nicht so gut laufen, den mussten sie mit 15:21 abgeben. Auch der dritte Satz war hart umkämpft und bis zum Seitenwechsel war der Kampf sehr ausgeglichen, dann wollte bei unseren Herren nichts mehr gehen, mit 14:21 ging das Spiel an die Gäste.

Im zweiten Herrendoppel durften unsere beiden Spezialisten Malte und Torben ran und die machten wenig Geschenke, mit 21:13 ging der erste Satz zu Ende. Ungefährdet konnten sie auch den zweiten mit 21:17 gewinnen, sehr schön.

Unserer Küken 😉 hat sich freiwillig 😉 das Dameneinzel ausgesucht und ihre Gegnerin war wohl noch jünger; wenn Laufen auch nicht ihr Ding war, hat sie unsere Dame eiskalt ausgespielt. Der erste Satz sollte mit 9:21 enden und im zweiten war die Luft wohl komplett weg, damit stand es 5:21.

Kevin hatte im ersten Herreneinzel keinen angenehmen Gegner, läuferisch zwar nicht so stark, aber Dampf in den Unterarmen ohne Ende. Was für ein erster Satz, nur hin und her, am Ende ging es in die Verlängerung mit 23:21. Der Zweite ging dann mit 18:21 an den Gegner, mal wieder in dritter Satz. Hier hat unsere Nummer 1 den Dreh rausgehabt und den Satz locker mit 21:11 gewonnen. Fein 🙂

Im Mixed standen Andrea und Karsten auf dem Feld und es sollte nicht ihr Tag sein, unglücklich mussten sie den ersten Satz mir 20:22 abgeben.
Im zweiten lief es aber wieder gut, mit 21:13 ging es in den Entscheidungssatz. Hier lagen sie immer etwas hinten, konnten zum Schluss aber aufholen und dann mit 22:20 gewinnen, was für ein Spiel.

Malte spielte das zweite Herreneinzel gegen den jungen Herren aus NMS. Hier traf jugendliche Dynamik auf viel Erfahrung. Am Ende des ersten Satzes wurde es noch mal spannend aber am Ende stand es 21:16. Im zweiten war es dann nicht mehr so deutlich aber ein 21:19 sollte für den Sieg reichen.

Jetzt stand es 4:3 für uns, wer hätte das gedacht, sind da doch 2 Punkte für uns drin?  Torben durfte als letztes das dritte Herreneinzel spielen und es sollte nicht sein Tag sein, der erste Satz ging mit 9:21 an den Gegner, da ist noch Luft nach oben. Im zweiten ging es erstmal hin und her und zum Schluss wurde es ein 20:22, wie knapp.

Hier geht es noch mal zu dem Ergebnis auf Turnier.de und dann die aktuelle Tabelle:

PosVereingespieltPunkteGewUnent.Verl.SpieleSätzeSpielpunkte
1SG Bokhorst/ Wankendorf (Auf) 1204:0020012:0424:110616:0538
2TuS Holtenau (Auf) 1304:0220115:0933:200883:0860
3BW Wittorf NMS (Auf) 6304:0212013:1133:281153:1080
4THW Kiel (Auf) 1303:0311113:1128:280982:1012
5Vineta Schacht-Audorf 1102:0010005:0310:080313:0258
6TV Jahn (Auf) 1201:0301106:1015:220594:0695
7SV Vorwärts Kronshagen 1200:0400205:1115:250698:0730
8SG Kiel/ Suchsdorf 2200:0400203:1310:260578:0644
9SG Rendsburg/ Eckernförde (Auf) 3000:0000000:0000:000000:0000

2 Comments

  1. Markus Wulf sagt:

    Da hab ich doch glatt Bilder vergessen 😉

  2. Janine sagt:

    Das war ja mal eine Blogerstellung in Rekordzeit 🙂 vielen Dank!
    Die Fotos darfst du gerne wieder rausnehmen ;-)))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.