Nach Weihnachten und Silvester geht es wieder los mit sportlicher Betätigung. Zu Gast waren wir heute beim TuS Felde in ihrer schönen Halle. Freundlich wurden wir begrüßt und auch das Büfett konnte sich sehen lassen. Die Felder haben ihre Mannschaft gut aufgerüstet, von den Herren hatten wir ja schon gehört, der Damenzugang war uns allerdings neu. Ein Selbstgänger wird das sicherlich nicht, aber schauen wir mal.

Zwei Spielfelder standen uns in Felde zu Verfügung und so begann das erste Herrendoppel und das Damendoppel.
Reiner und Markus hatten keinen guten Start, 6:0 am Anfang war schon eine Ansage, die Gastgeber mit ihren Neuzugang spielten richtig stark. Aber unsere Herren haben nicht aufgegeben und konnten sich Punkt für Punkt ranrobben. Zu Überraschung aller stand es am Ende des ersten Satzes 18:21 für uns. Das hat den Gegnern die Sicherheit genommen und so ging der zweite Satz deutlich mit 9:21 an unsere Mannschaft, tolle Leistung.

Im Damendoppel durften Janine und Lilian ran und diesmal sollte es kein Spaziergang werden, TuS Felde hat sich ja auch bei den Damen verstärkt und die hat unseren Mädels richtig einen eingeschenkt. 21:12 ging der erste Satz zu Ende und auch der zweite sollte nicht besser werden, 21:9 ist schon hart. Kopf hoch, diesmal war nichts zu machen.

Im zweiten Herrendoppel standen Matthias und Marco (ja er durfte auch mal wieder spielen 😉 ) auf dem Feld und sie machten heute eine guten Job. Sehr sicher spielten sie ihr Programm ab, ohne das es langweilig aussah. Zum Schluss stand es 16:21 und 16:21, ein solider Arbeitssieg.

Reiner durfte sich im ersten Herreneinzel mit den Neuen aus Felde rumschlagen und der ist nicht umsonst die Nummer 1 im TuS. Der erste Satz war dann sehr ausgeglichen und endete gang knapp mit 21:19. Aber unserer erster Herr glänzt ja immer mit viel Ausdauer, da sollte doch noch was gehen. Im zweiten Satz sah es dann auch gut aus, bis zum 13ten Punkt, dann ging nichts mehr, Reiner musste sich mit 21:13 geschlagen geben.

Zur Halbzeit stand es 2:2, es war noch alles drin; für beide Seiten.  Schaffen wir nur ein Unentschieden oder kriegen wir noch einen auf die Mütze und gehen ohne Punkt nach Haus? Schauen wir mal.

Im zweiten Herreneinzel durfte Markus ran und der hatte heute nicht viel zu tun, sein Gegner war wohl noch vom Doppel frustriert. Der erste Satz ging locker mit 8:21 an unseren Herren. Im zweiten hatte die Nummer zwei aus Felde noch mal eine gute Phase, aber am Ende stand es 11:21. Punkt für uns.

Janine hatte sich diesmal für das Dameneinzel gemeldet und es sollte nicht so leicht werden wie in der Hinrunde, da war noch eine andere Dame am Start. Doch unsere Spielerin machte die Sache gut, holte Punkt für Punkt, doch zum Schluss des ersten Satzes wollte der letzte Punkt nicht kommen. Am Ende konnte Janine ein 22:24 erspielen, puh. Der zweite Satz sollte eine Wiederholung des ersten sein, nur mit einem Endstand von 20:22. Sehr ausgeglichen kann man sagen.

Das dritte Herreneinzel bestritt Marco und er hatte einen Gegner, der sich in der letzten Zeit richtig gesteigert hat. Und der zeigte im ersten Satz was er kann, ein deutliches 21:17. Marco ist aber auch nicht ohne und drehte den Spieß um und gewann den zweiten mit 17:21, ein Entscheidungssatz muss her. Und auch hier ging es hin und her, das ganze Spiel lebte von zu weit geschlagenen Bällen, schließlich musste unserer Herr den dritten Satz ganz knapp mit 21:19 abgeben, Schade aber megaspannend.

Nun lag es an Lilian und Matthias, ob wir einen oder zwei Punkt mit nach Elmschenhagen nehmen. Eine schwere Aufgabe, die neue Dame zeigte schon mal was sie kann und somit ging der erste Satz mit 21:16 an Felde. Auch der zweite Satz sah nicht gut aus, aber unsere Dame und Herr zeigten sich kämpferisch und konnten eine 17:14 Rückstand am Ende doch mit 18:21 gewinnen, klasse. So musste wieder ein Entscheidungssatz her, es war richtig spannend. Den meisterten unsere Beiden souverän, immer ein paar Punkte im voraus, doch kurz vor Ende verdrehte sich Matthias, konnte nach der Schrecksekunde weiterspielen und den Satz mit 17:21 gewinnen, was für ein Spiel, was für ein Tag.

Mit 3:5 nahmen wir zwei Punkte mit nach Hause, aber es war sehr knapp. TuS Felde wird immer besser und gehört nicht mehr zu den Underdogs. Mal schauen, was die Zukunft so bringt.

Am 01.02.2020 um 14:30 Uhr geht es weiter, wir haben die Spielgemeinschaft Bokhorst/Wankendorf 3 zu Gast in Elmschenhagen. Ob wir ein 1:7 wiederholen können?

In eigener Sache: Vielen Dank an Janine und Isi für Bilder und die Unterstützung zum Verfassen dieses Blogs.

Hier die aktuelle Tabelle und der Verweis auf das Ergebnis.

PosVereingespieltPunkteGew.Unent.Verl.SpieleSätzeSpielpunkte
1TV Jahn (Ab) 2713:0161040:1683:372217:1820
2SG Kiel/ Suchsdorf 3509:0141027:1357:321661:1495
3SV Vorwärts Kronshagen 2606:0630323:2554:541847:1878
4SG Bokhorst/ Wankendorf (Neu) 3706:0830426:3061:632172:2130
5SG Preetz/ Probsteierhagen 2704:1012424:3255:712106:2201
6TS Einfeld 1704:1012423:3353:772240:2401
7TuS Felde 1704:1012421:3546:751993:2311

5 Comments

  1. Janine sagt:

    Wow! Hast du einen Geparden gefrühstückt?!? Toll, dass du den Bericht so schnell veröffentlicht hast 😉 war wieder ein schönes, spannendes Punktspiel!

  2. Isi sagt:

    Von mir auch *wow*, der Bericht ist ja in Rekordzeit online gegangen. Wie toll! Super Spiele heute. Leider viiiiel zu spannend für alle Zuschauer 😄. Weiter so! Klasse Start in die Rückrunde 🦄🏸🥳

  3. Reiner sagt:

    Das kommt davon, wenn man im Einzel nicht richtig gefordert wird. Dann hat man noch die Kraft für so schöne Berichte. Vielen Dank Markus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.