Das vorletzte Spiel stand an und diesmal waren wir zu Gast bei der Spielvereinigung Preetz/Probsteierhagen II. Allerdings nicht in der Halle in Preetz sondern in Probsteierhagen, das war neu für uns. Also ein richtiges Auswärtsspiel.
Bei den Damen hatten wir Personalmangel, dafür waren wir mit fünf Herren angereist. Damit führte der Gastgeber schon mal 1:0.

Drei Spielfelder standen uns zur Verfügung und im ersten Herrendoppel standen Reiner und Markus auf dem Centre-Court. Es lief nicht rund bei den beiden, aber sie konnten den Rückstand im ersten Satz aufholen und mit 17:21 gewinnen. Das sollte im zweiten nicht klappen, der ging in der Verlängerung mit 22:20 an die Gäste. Also musste wieder mal ein Entscheidungssatz her und hier ging nix mehr, mit 21:13 und hängenden Ohren gingen unsere beiden Recken vom Platz. Frust pur.

Im zweiten Herrendoppel durften Matthias und Marco ran und die hatten zwei schlagkräftige Gegner, im wahrsten Sinne des Wortes. Der erste Satz ging so mit 21:17 an die Gäste und der zweite war mit 21:15 noch deutlicher.

Da wir für den heutigen Tag von der Sonderregelung Gebrauch machten, durfte Janine im Dameneinzel und im Mixed ran.
Es wurde parallel zu den Herrendoppeln mit dem Einzel gestartet. Im ersten Satz konnte unsere Dame gut mithalten und es war ein reines Pingpong-Spiel. Sobald die Gegnerin einen Punkt machte, machte unsere Dame den nächsten. Doch leider sollte es nicht zum Sieg reichen und die letzten 4 Punkte gingen auf das Konto der Preetzerin. So stand es 21:17. In den zweiten Satz kam Janine nicht so gut rein und die Gegnerin machte ordentlich Punkte, sodass es am Ende 21:12 stand.

Zur Halbzeit stand es nun 4:0 für die Gastgeber, das sah nicht gut aus für uns. Es müssten alle vier folgenden Spiele gewonnen werden, damit wir wenigstens einen Punkt mit nach Hause nehmen konnten.

Reiner hatte den starken Herren aus dem zweiten HD als Gegner und im ersten Satz war unsere Nummer 1 mit 21:12 deutlich unterlegen. Da war der Frust aus dem ersten Herrendoppel noch im Kopf. Reiner ist aber ein absoluter Kämpfer und konnte im zweiten Satz den Spieß umdrehen und den mit 14:21 gewinnen. Damit hatte der Gegner sein Pulver verschossen und musste den dritten Satz mit 13:21 abgeben, was für ein Spiel.

Im zweiten Herreneinzel stand Markus auf dem Platz, allerdings nur bis zum zweiten Ballwechsel. Beim Versuch zu laufen knickte er mit dem Fuß um und lag erstmal wie ein Maikäfer auf dem Rücken. Abbruch und Spiel verloren? Man einigte sich auf eine kleine Pause und dann das Spiel noch mal von vorne zu beginnen, danke an die Gastgeber für diese Einigung.
Dann traute sich unsere Nr. 2 dann doch auf das Feld. Erstmal gingen die Punkte an dem Gegner, aber Markus spielte richtig konzentriert, was er erreichen konnte ging auch über das Netz. Im ersten Satz konnte er einen Rückstand aufholen und verwaltete zum Schluss einen komfortablen Vorsprung zum 18:21 Sieg. Ob der Fuß noch einen Satz durchhält? Im zweiten Satz klappte beim Gegner rein gar nichts mehr und musste diesen mit 11:21 abgeben. Ob das Mitleidspunkte waren?

Marc musste nun im dritten Herreneinzel ran und er hat mit seiner genialen Spielweise den Gegner zermürbt. 14:21 ging der erste Satz zu Ende und im zweiten sollte es noch klarer werden: 10:21. Gut, für uns stand es nun 4:3, ob da noch ein Unentschieden für unsere Mannschaft drin war?

Im Mixed spielten Janine und Marc zusammen. Nachdem die beiden schon ihre Einzel gespielt hatten, war dies das letzte Spiel des Tages. Im ersten Satz wollte so gar nichts laufen und es passierten zu viele Fehler, sodass dieser mit 21:14 von den Gegnern gewonnen wurde. Die Pause zwischendurch tat gut und unsere beiden sammelten Kraft. Diese konnten sie im zweiten Satz gebrauchen und drehten den Spieß um und gewannen den Satz mit 21:14. Also musste mal wieder ein Entscheidungssatz her. Hier kamen Janine und Marc gut ins Spiel und machten einen Punkt nach dem nächsten. Am Ende stand es 21:12 für uns. Herzlichen Glückwunsch! Damit konnte insgesamt ein 4:4 Unentschieden herausgeholt werden.

Das letzte Punktspiel der Saison 19/20 findet am Sonntag den 15.03.2020 um 09:30 Uhr in der Kieler Gelehrtenschule in Kiel satt. Hier wird es noch mal um alles gehen, sprich um die Meisterschaft.

Hier noch mal das Ergebnis auf Turnier.de und noch mal ein Blick auf die Tabelle, noch sind wir auf Platz 1 🙂

PosVereingespieltPunkteGew.Unent.Verl.SpieleSätzeSpielpunkte
1TV Jahn (Ab) 21119:0383060:28128:0663573:3057
2SG Kiel/ Suchsdorf 31015:0563151:29113:0723449:2947
3SG Bokhorst/ Wankendorf (Neu) 31213:1161545:51101:1153422:3776
4TuS Felde 11109:1333542:46093:1043436:3568
5SG Preetz/ Probsteierhagen 21108:1416440:48092:1063412:3455
6SV Vorwärts Kronshagen 21107:1531734:54084:1153311:3586
7TS Einfeld 11005:1513632:48076:1093210:3424

2 Comments

  1. Janine sagt:

    Ein schöner Bericht am Frühstückstisch. Da lässt es sich bestimmt gut in den Tag starten 😉

  2. Isi sagt:

    Super Bericht. Für Zuschauer waren die Spiele nur bedingt geeignet 😉, weil viiiiel zu spannend 🙈. Auf geht’s ins letzte Punktspielwochenende der Saison. 🥳🏸

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.